„Wunder selber machen“ bedeutet, nicht darauf zu warten, dass im Außen etwas passiert. Dass z.B. Ihr/e Chef*in erkennt, dass Sie für eine Aufgabe/ ein Projekt/ eine Stelle besonders geeignet sind. Dass irgendwann jemand kommt und Sie an die Hand nimmt und sagt, was Sie tun sollten. Wunder meint, dass Sie etwas tun, was Sie vorab als nicht erreichbar gehalten haben oder was Sie sich bisher nicht zugetraut haben.
 
Statt weiterzumachen wie bisher, können Sie Ihr Leben in die Hand nehmen und gestalten. Dabei ist Potenzialentfaltung ein individueller Prozess, den jede Frau in ihrem eigenen Tempo geht. Jede Geschichte ist anders. Bedürfnisse, Wünsche und Werte sind ganz individuell. Was für die Eine stimmig ist, hat für die Andere gar keine Relevanz.
 
Kurz und knackig
  • Warten Sie nicht, werden Sie aktiv.
  • Gehen Sie nach Innen und finden Sie dort Ihre Wahrheit.
  • Erkennen Sie Ihre Sehnsucht als positive treibende Kraft.
  • Machen Sie sich ein Bild von Ihrer Zukunft.
  • Setzen Sie sich mit Ihren Ängsten und Glaubenssätzen auseinander.
  • Verlassen Sie Ihre Komfortzone. Wagen Sie Neues.
  • Entfaltung braucht Zeit und Raum.
  • Legen Sie sich ein Notizbuch für Ihre Entfaltung an.
Alles beginnt damit, dass Sie nach Innen gehen. Die Antworten auf Ihre Fragen, was und wie Sie sich entfalten können liegen in Ihnen und nicht im Außen. Im Außen können Sie sich inspirieren lassen. Ihre Wahrheit liegt jedoch in Ihnen.
 
Folgen Sie Ihrem eigenen inneren Kompass. Folgende Fragen helfen Ihnen, Klarheit zu bekommen:
  • Was ist mir wichtig?
  • Wie möchte ich mich fühlen?
  • Worauf habe ich Lust?
  • Was möchte ich gerne einmal ausprobieren?
  • Wofür bin ich dankbar?
Die Antwort auf diese Fragen geben Ihnen erste Hinweise auf ihren Weg in Ihre Entfaltung.
 
Sehnsucht - eine mächtige Kraft
 
„Sehnsucht gehört doch nicht ins Business sondern ins Kino!“, werden Sie vielleicht denken. Die Sehnsucht ist die stärkste Kraft hinter jedem Schöpfungsgeschichte und Veränderungsakt. Sie hat schon viel Menschen bewogen, Überdurchschnittliches zu leisten, Neues zu wagen und sich voll zu entfalten. Wenn Sie sich mit Ihrer Sehnsucht verbinden, befreien Sie Ihre Kraft und Ihre Freude. Es ist Ihr kreativer Treibstoff für Ihren Entfaltungsweg. Lassen Sie sich also auf Ihre Sehnsucht ein. Spüren Sie Ihr nach und werten Sie diese nicht voreilig ab. 
Sich sehnen und träumen ist sehr wichtig, weil es die Vorboten Ihrer Realität sind. Sie können nur etwas realisieren, wovon sie sich vorab ein Bild gemacht haben.
Machen Sie eine Sehnsuchtscollage: Nehmen Sie sich Zeitschriften, Schere und Kleber und schneiden Sie die Bilder, die in Ihnen Resonanz auslösen, aus. Sammeln Sie diese und machen Sie dazu eine Collage. Achten Sie darauf, welche Gefühle diese Bilder in Ihnen auslösen. Wenn Sie positiv bestärkend sind, gehören diese in Ihre Zukunftscollage.
 
Alles wonach Sie sich sehnen, finden Sie jenseits der Angst.
Typisch für Veränderungsprozess sind auch Zeiten der Verwirrung. Manchmal ist der Weg noch nicht klar, wo es konkret hingehen soll. Was zu tun ist, liegt noch im Nebel. Die Zukunft ist noch nicht greif- und sichtbar. Das ist ungemütlich, ungewohnt und macht bisweilen auch Angst. Auch dies ist Teil des Entfaltungsprozesses. Wenn in diesen Zeiten Ängst, Zweifel und die Skepsis hochkommen, gilt es, nicht aufzugeben, dranzubleiben, offen zu sein für Möglichkeiten, weiter zu gehen Schritt für Schritt. Setzen Sie sich mit Ihren Ängsten und Glaubenssätzen auseinander. Wenn Sie z.B. denken. „Das schaffe ich nicht!“ oder „Ich bin nicht gut genug“, fragen Sie sich, ob das wirklich wahr ist. Schauen Sie darauf, woher diese Sätze kommen könnten. Was haben Sie in Ihrem Leben bisher schon geschafft und was stärkt Sie.
 
Wagen Sie die ersten Schritte
Sie müssen nicht gleich radikalen Maßnahmen greifen. Sie können sich erstmal kleine Schritte erlauben. Probieren Sie Dinge aus. Zunächst im geschützten Raum, im kleinen Rahmen und dann erweitern Sie Ihren Aktionsradius. Übernehmen Sie z.B. die Leitung einer Arbeitsgruppe, machen Sie Ihre Erfahrungen und entscheiden dann, ob Sie als nächstes ein großes Projekt leiten wollen. Hat Ihnen die Aufgabe Spaß gemacht, waren Sie mit Leidenschaft dabei? Dann mal los. Hat Ihnen die Aufgabe nicht gefallen? Erforschen Sie, woran es lag. Was müsste sich ändern, damit es Ihnen gefällt?
 
Hat es Ihnen so gar nicht gefallen: Möglicherweise war es einfach nicht Ihr Thema/ Ihr Weg . Gehen Sie weiter. Nur durch Wagen, Ausprobieren und dem Abgleich mit Ihrem inneren Kompass können Sie wirklich wissen, was Ihnen liegt, Ihnen Spaß macht und Sie tatsächlich wollen.
 
Und ja: Sie müssen Ihre Komfortzone verlassen und Neuland betreten. Das gelingt Ihnen am besten, wenn Sie eine positive Zukunft vor Augen haben. Nutzen Sie immer wieder Ihre Zielcollage.
 
Machen Sie sich bewusst, dass dies nicht mit 5 guten Ruck-Zuck-Tipps von Heute auf Morgen geschieht, sondern, dass Sie Schritt für Schritt gehen werden. Veränderung und Entfaltung brauchen Zeit und Raum. Nehmen Sie dies bewusst wahr, freue Sie sich darauf und seinen Sie dankbar für jeden kleinen und großen Schritt, den Sie schon gewagt haben.
 
MEIN besonderer TIPP:
Wenn es Ihnen mit der Potenzialentfaltung wirklich ernst ist, brauchen Sie ein Zugang zu Ihrer inneren Stimme. Gehen Sie dafür in die Stille. Sie werden im lauten Alltagsgetöse nicht finden, wonach Sie sich sehnen. Es liegt in Ihnen. Reflektieren Sie und halten Sie Ihre Gedanken und Ideen fest.
 
Legen Sie ein Notizbuch für Ihre Potenzialentfaltung an.
Statt morgens gleich als erstes Ihre Nachrichten und das Neuste in den sozialen Medien zu checken, nehmen Sie sich Zeit und schreiben Sie Ihre Gedanken auf. Am besten täglich und morgens, wenn der Geist noch frisch ist (Es geht auch zu anderen Tageszeiten: Wichtig ist, dass Sie dabei Ruhe haben - gehen Sie offline!). So können Sie rausfinden, was Sie wollen, wonach Sie sich sehnen und was Sie denken. Ergänzen Sie Ihre Notizen durch Zeichnungen, Bilder und Informationen zu Ihrem Thema.
 
Doris Reich,
Jahrgang 1966, verfügt über 20 Jahre Managementerfahrung in Führungspositionen und leitet kreative Workshops.
Kreative Prozesse und das Visualisieren von eigenen Themen sind ihr Spezialgebiet. Sie unterstützt Menschen dabei, mit Farben und Materialien Ideen und Inspirationen zu Papier zu bringen und umzusetzen. Im Coaching begleitet sie mit kreativen und visuellen Methoden Menschen auf ihrem individuellen Weg zur Entfaltung ihres Potenzials.

Newsletter abonnieren und Vorteile sichern!

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten! Sie können die Newsletter jederzeit unkompliziert über einen Link in der E-Mail wieder abbestellen.

Newsletter bestellen!

Tags