5 Tipps, für eine entspannte Outfit-Planung und jede Menge Wohlfühl-Outfits.
Von Carola Nahnsen

Ist ihr nächster Urlaub auch nicht mehr weit? Ich fiebere schon dem 28. August entgegen, dann geht es auf große Fahrt. Für mich ruft im Sommer das Meer. Genauer gesagt die Queen Mary 2. Es geht vom schönen Hamburg in die Modemetropole nach New York. Ich bin als Lektorin gebucht und halte auf dem Kreuzfahrtschiff mehrere Vorträge zum Thema Stil- und Typberatung. Auch wenn Ihr Reiseziel ein anderes ist, haben wir eines gemeinsam. Wir werden beide unsere Koffer packen. Fällt es Ihnen manchmal schwer die richtigen Stücke einzupacken? Oder Sie merken am Ende des Urlaub, das Sie die Hälfte gar nicht getragen haben?

Heute möchte ich ihnen 5 wertvolle Tipps zum entspannten Koffer packen als Idee mitgeben:

  1. Eine gute Vorbereitung ist Alles! 
  2. Informieren Sie sich über das Klima, mögliche Dresscodes und Gewichtsvorgaben bei Flugreisen. Apropos Flugzeug! Ich  reise übrigens immer mit meinem Nackenkissen – das ist bei Langstrecken Gold wert und meinem Thermalspray z.B. von Jane Iredale, welches meine Haut erfrischt.  
  3. Schlichte Basics geben Ihnen Planungssicherheit!
    Achten Sie darauf, dass so viele Farben wie möglich zusammen passen – aus einer Farbfamilie kommen und somit gut untereinander kombiniert sind. (Vermeiden Sie z.B. zu viele gemusterte Stücke)
  4. Accessoires sind Ihre Freunde!
    Ketten, Ohrringe, Armbänder & Co. helfen Ihnen dabei Ihre schlichten Outfits schnell in tolle Hingucker zu verwandeln. Je nachdem welcher Typ Sie sind, verwenden Sie die Stücke so, dass Sie sich wohlfühlen und setzen kleine Akzente. Na gut, ich als Schuhliebhaberin nehme immer einige Paar mit in den Urlaub. Sie nehmen jedoch einiges an Platz und Gewicht in Anspruch – wobei es bei Sommerschuhen ja noch im Rahmen ist. Hier schaue ich, dass die Schuhe gut kombinierbar sind. Haben Sie  eher eine kühlere Haut (werden nicht so schnell braun), kann es eine silberne Sandalette sein. Mögen Sie lieber Gold oder Rosegold, dann greifen Sie dazu. Nudefarbene Schuhe sind natürlich ein doppelter Gewinn, da sie sowohl ihre Beine optisch strecken, als auch universell einsetzbar sind.
  5. Kosmetika:
    Ich habe besitze einige Dinge in praktischen Reisegrößen. Oft kommt es auch vor, dass ich ein Shampoo habe, welches nur noch einen Rest in der Flasche hat. Diese Behälter nehme ich dann bewusst mit und entsorge sie am Ende des Urlaubs und spare so wieder etwas Gewicht. Denn ich shoppe sehr gerne im Urlaub, da es dort oft Stücke gibt, die ich in Deutschland nicht finde. Hier noch ein Extratipp: Denken Sie daran den Deckel der Flasche abzuschrauben, ein Stückchen Küchenfolie über die Öffnung zu legen und die Flasche wieder zu schließen, damit sie am Ankunftstag keine schmierige Überraschung erleben. Im Urlaub schminke ich mich persönlich sehr natürlich. Ein Frischerouge, schwarze Mascara und rosefarbener Lippenstift. Am Abend verwende ich bei den schicken Galaveranstaltungen gerne kräftigen roten oder pinkfarbenen Lippenstift, der mein Gesicht strahlen lässt. Ganz wichtig ist ein guter Lichtschutzfaktor. Mein Lieblingsprodukt ist das Sonnenpuder von Jane Iredale mit natürlicher Tonerde und ohne Chemie (Powder me golden), da es angenehm aufzutragen ist und zudem wieder Platz spart.
  6. Genießen Sie das Koffer packen.
    Ja, genau. Vorfreude ist die schönste Freude.
    Vielleicht verbinden Sie eine bestimmte Musik mit Ihren Urlaubsziel? Dann legen Sie das Lied auf und träumen sich schon einmal ans Meer & Co. Ich breite nun das erste Outfit auf meinem Bett aus und gucke dann, wie ich es durch die anderen Kleidungsstücke, Schmuck, Schuhe usw. in verschiedene Styles kombinieren kann. Dann habe ich direkt eine  gute Übersicht der verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten. Wenn ich alle Optionen ausgelotet habe, beginne ich mit dem nächsten Outfit. Diese Methode gibt Ihnen Sicherheit. Ich ziehe zu 95% alle Kleidungsstücke an, die ich mitnehme. Haben Sie Abends auch schickere Anlässe? Wenn ja, empfehle ich Ihnen eine kleine Jacke, einen Pashmina-Schal oder ein Cape mit zu nehmen. Gerade auf Schiffen ist die Klimaanlage oft sehr kalt eingestellt.   

Ich persönlich freue mich bei der Kreuzfahrt am meisten auf die tollen Abendveranstaltungen. Dazu leihe ich mir einige Ball- und Cocktailkleider. Das ist auch eine gute Möglichkeit, um bei besonderen Events ein tolles Outfits zu haben, welches danach dann allerdings nicht für Jahre ungenutzt im Schrank hängt, sondern es freuen sich viele Frauen daran.

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren und Vorteile sichern!

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten! Sie können die Newsletter jederzeit unkompliziert über einen Link in der E-Mail wieder abbestellen.

Newsletter bestellen!

Tags