Wohl kein Anforderungsprofil hat sich in den letzten Jahren so verändert wie das der Assistentin. Unter anderen der technologische Wandel brachte und bringt es mit sich, dass „die Chefs der neuen Generation“ an ihre Assistenz gesteigerte Anforderungen stellen. Wir befinden uns inmitten vorher nie gekannter technologischer Prozesse mit extrem kurzen Innovationsschüben. Hätte jemand Mitte der neunziger Jahre behauptet, dass heute kleinere, um ein Vielfaches leistungsfähigere Geräte mit Internetzugang und einer nicht für möglich gehaltenen Datenspeicherungsfunktion zur Verfügung stehen – man hätte diesen für verrückt erklärt. Clouds, Apps, IoT (Internet of Things) und vor allem die autonome Robotik lösen schon jetzt die nächste (industrielle) Revolution aus.

In steigendem Maße ist auch festzustellen, dass sich die Assistenz mit betriebswirtschaftlichen Begriffen und Fragestellungen konfrontiert sieht. Das wiederum bedeutet für eine kompetente Assistenz, dass sie sich mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen wie z.B. dem Umgang mit Kennzahlen und Auswertungen auseinandersetzt. Durch Grundkenntnisse darüber, wie Bilanz, Kalkulation und Controlling „funktionieren“, wird die Managementassistenz in die Lage versetzt, im Vorfeld der Entscheidungsfindung spürbar den Vorgesetzten zu entlasten. Dies stärkt auf lange Sicht nachhaltig die Position der Assistenz in der Unternehmensorganisation. Zudem ist es ihr damit in idealer Weise möglich, sich in den Aufgabenbereich des Vorgesetzten besser hineinzuversetzen. Für Kollegen und Geschäftspartner wird die Assistenz durch das erweiterte betriebswirtschaftliche Fachwissen eine kompetentere Ansprechpartnerin. Ein „Ausflug“ in die besonders systemrelevanten Unternehmensabteilungen Einkauf und Vertrieb verschafft wichtige Einblicke in den zahlenmäßigen, ergebniswirksamen Beitrag dieser Ressorts.

Mit einem geeigneten Grundstock an Wissen zum Bereich Betriebswirtschaft kann die Assistenz also die eigene Rolle stärken und zugleich den Chef entlasten.

Wenn Sie sich im Bereich Betriebswirtschaft weiterbilden wollen, empfehlen wir Ihnen das Seminar „Praktische Betriebswirtschaft für Sekretariat und Assistenz“, dass von Dipl.-Betriebswirt (BA) Hans-Peter Stiemer geleitet wird. Er ist Inhaber der STIEMER-Unternehmensberatung für Einkauf und Controlling, mit langjähriger Managementerfahrung in Controlling, Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik namhafter Unternehmen, sowie Moderator, Trainer, Coach und Autor. In dem angebotenen Seminar bekommen Sie in 2 Tagen eine kompakte Übersicht zu den Bereichen Finanzbuchhaltung, Kalkulation, Planung und Controlling. Weitere Information erhalten Sie hier: http://www.smi-seminare.de/veranstaltung/praktische-betriebswirtschaft

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren und Vorteile sichern!

Aktuelle Informationen immer zuerst erhalten! Sie können die Newsletter jederzeit unkompliziert über einen Link in der E-Mail wieder abbestellen.

Newsletter bestellen!

Tags